St. Johannes-Nepomuk-Kapelle Pläne
Grundriss
Klicken Sie hier um die Foto-Galerie zu öffnen
 

Berichte - Details

Konzertrückblick
Samstag, 17.05.2008

 
DruckenBericht drucken  

 
„Latin Brazilian Flavor“
Ein musikalischer Abstecher nach Brasilien und Umgebung

Am 17. Mai 2008 traten in der gut besuchten Kapelle zwei Künstler auf, die uns schon einmal begeistert hatten: Jelena Mortigjija-Reiter (Querflöte) und Javier Pacheco Silvestrini (Gitarre). Dieses sympathische kroatisch-puertoricanische Duo versprach einen rhythmisch-romantisch-(ent)spannenden Abstecher nach Brasilien und Argentinien, und das Publikum wurde nicht enttäuscht. Mit teilweise melancholischen, verträumten Weisen, teilweise geradezu halsbrecherisch virtuosen Melodien Gismonti, Villa-Lobos, Piazzolla und anderen Großen brachten sie uns die zauberhafte Musik Lateinamerikas nahe.
Von einer Besucherin war zu hören: „Das Tico Tico habe ich noch nie so toll gehört.“ Diesen Ohrwurm – er handelt von einem frechen kleinen Vogel, der das ganze Maismehl im Getreidespeicher auffressen will – gaben die Beiden nochmals als Zugabe zum Besten. Der Komponist Zequinha de Abreu hätte damit sicher auch seine helle Freude gehabt.

  Seite 1 / 1  

design&programming by www.ffk.co.at